Kärcher WD 4 Mehrzwecksauger 1.348-111.0, Nass-Trockensauger, beutellos, 20 Liter, 1000 Watt

0
Lieferzeit: sofort lieferbar¹
Den Artikel in den Notizzettel legen
 
  
 13481110
(3)
86.99 €
 
 
 
Ausführung: Kunststoffbehälter
Kunststoffbehälter
 
Nass-Trockensauger Kärcher WD 4, 1.348-111.0
beutellos, 20 Liter, 1000 Watt
Merkmale:
Ausführung: beutellos, mit Kabel
Behältervolumen: 20 Liter
Motorleistung: 1000 Watt
----------------------------------------
weitere Produktinformationen:
Arbeitsbreite: 28cm
Staubsaugerbeutel: Vlies-Staubbeutel (mit und ohne Beutel verwendbar)
Filter: Flachfaltenfilter
Kabelaufwicklung: manuell
Kabellänge: 5m
Aktionsradius: 7m
Farbe: schwarz, gelb
Kennzeichen: CE
Lieferung: inkl. Nass- und Trockensaugdüse (Clips mit 2 Gummi- und 2 Bürststreifen), Flachfaltenfilter, 1 Staubsaugerbeutel, 1 Saugschlauch 2,2m x 35mm, 2x Saugrohr Kunststoff 0,5m x 35mm
----------------------------------------
sonstiges: ergonomische Tragegriff, ideal für Hartböden, platzsparende Parkhilfe, Zubehöraufbewahrung am Gerät, integrierte Kabel- und Saugschlauchhalterung, stoßfester Umlaufschutz, kippsicher
Kunden haben sich ebenfalls angeschaut
 

Kundenbewertungen

  •  
Ein Kärcher ist ein Kärcher ist ein Kärcher.
Ben schrieb zu Artikel 13481110:
Die Konstukteure haben viel Erfahrung in der Konstruktion von Sauggeräten, das merkt man hier einmal mehr. Die Saugleistung ist für die meisten Anwendungen im häuslichen Bereich/Werkstatt mehr als ausreichend.
Sämtliche Bauteile sind aus Kunststoff, aber stabil und robust ausgelegt.
  •  
Empfehlenswert!
Hubi schrieb zu Artikel 13481110:
Hält was er verspricht, würde ihn immer wieder kaufen. Preis-Leistung auf jeden Fall top. Er ist ein Muss auf jeder Baustelle
  •  
Macht den Dreck weg
Großvater schrieb zu Artikel 13481510:
Ein kräftiger Alles-Sauger mit noch erträglicher Geräuschentwicklung - von nix kommt halt auch nix.

Fast perfekte Aufbewahrungsmöglichkeiten für das Zubehör. Lediglich die Saugschlauch-Aufbewahrung ist nicht wirklich durchdacht.
Einfach nur den Schlauch um das Gerät zu wickeln, ohne ihn irgendwo transportsicher einklipsen zu können ist keine wirkliche Ingenieurleistung.
Es hätte sich z.B. angeboten, den Haken für das aufgewickelte Kabel so zu gestalten, dass der Saugschlauch hier bei Nichtgebrauch Halt findet.

Für den jeweils nicht in Gebrauch befindlichen Einsatz für die Bodendüse (Bürste und/oder Gummilippe) gibt es ebenfalls keine Aufbewahrungsmöglichkeit.
Die Teile können notfalls - mit den Gummilippen/Bürsten nach unten - unter den Tragegriff geklemmt werden. Sie werden auf diese Weise wenigstens nicht verformt, allerdings lässt sich der Sauger dann auch nicht mehr vernüftig tragen.

Das vom Hersteller auf dessen Webseite beschriebene Ablagefach für Kleinteile habe ich jedenfalls bislang noch nicht gefunden und auch die Bedienungsanleitung schweigt sich darüber aus.

Der Schlauchanschluss macht im Innern des Geräts einen 90-Grad-Knick. Sobald etwas sperriges Material aufgesaugt wird, welches diesem Radius nicht folgen kann (z.B. kleine Ästchen oder trockene Blütenstängel), bleibt es in dieser Biegung hängen, so dass nach kurzer Zeit zwangsläufig der Einlass verstopft.
Dies erfordert, dass das Gerät geöffnet und die Verstopfung (mit den Fingern) beseitigt werden muss. Da kann die Filter-Wechsel-Mechanik noch so ausgeklügelt und schmutzfrei sein, wenn ich mir die dreckigen Finger dann auf diese Weise hole - und das passiert sicher öfter als ich den Filter wechseln muss. Die Verstopfungsgefahr ist m.E. ein echter Minuspunkt der die Gebrauchsfähigkeit einschränkt!

Dass sich am Handgriff nicht wenigstens ein Schieber für die Saugstärkeneinstellung befindet, finde ich ebenfalls nicht sonderlich praktisch.
Der angesaugte Fußabstreifer oder Läufer, der sich nur mit körperlichen Verrenkungen oder durch Ausschalten des Gerätes wieder von der Saugdüse lösen lässt, ist ein vermeidbares Ärgernis. Da denke ich lieber daran, dass ich den Schieber vor dem Aufsaugen von Flüssigkeiten schließen muss, als jedes Mal die Fußmatte aus dem Rachen des Saugers zu befreien, die ich ja irgendwie vom Schmutz befreien will.
Vermutlich wurde aber auch hier wieder einmal der Maßstab am denkbar dümmsten Benutzer angelegt, der mit vernebeltem Hirn und offenem Schieber die Bierpfütze vom Vorabend aufsaugen will und dafür evtl. eine kleine Dusche abbekommt - wo kein Schieber ist, kann er auch nicht vergessen werden...

Die Gerätebeschreibung in Verbindung mit der Produktabbildung ist etwas irreführend: Lieferung: inkl. Nass- und Trockensaugdüse (Clips mit 2 Gummi- und 2 Bürststreifen). Man gewinn hier leicht den Eindruck, zu der Bodendüse würden jeweils zwei Gummi- und zwei Bürsteneinsätze geliefert werden.
Tatsächlich gehören die 2 Gummi- und 2 Bürstenstreifen zusammen und bilden mit dem jeweils zugehörigen Träger eine Einheit.

Ob der Blech - Verzeihung: Edelstahlbehälter - die regulär ca. 30 EUR teurere Premium-Variante rechtfertigt, möchte ich dahingestellt lassen.
Ich vermute jedenfalls, dass ein entsprechender Rempler an der günstigeren Kunststoff-Ausführung folgenlos bleiben wird (mein rund 25 Jahre alter 2001-Kärcher hat jedenfalls alle Kopfüber-die-Treppe-runter-Stürze unbeschadet überstanden), wogegen ich mein Premiumgerät bereits mit einer Delle im edlen Stahlkleid geliefert bekam.

Alles in Allem jedoch ein immer noch recht brauchbarer Helfer von dem ich hoffe, dass er so lange hält wie sein Vorgänger.

Kundenfragen und -antworten

TOP-Empfehlungen für Sie
Ausgewählte Artikel für Sie
Angebote gelten nur für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Alle Preise zzgl. gesetzl. MwSt. zum Privatkundenshop
Angebote gelten nur für Industrie, Handel, Handwerk und Gewerbe. Alle Preise zzgl. gesetzl. MwSt. zum Privatkundenshop
Der Artikel wurde in Ihren Warenkorb gelegt.